Druck stark erhöht

Allgemeine Fragen zur ICP, Methodenentwicklung, Geräte und Zubehör.
Benutzeravatar
ANJA
Thermo-User
Beiträge: 10
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:04
Vorname: Anja
Nachname: Pohl
Arbeitgeber: MKM
Lichtlöcherberg 40
06333 Hettstedt
Instrument: iCAP 6000, iteva
Einsatzgebiet: Abwasseranalyse, Metallanalyse
Kontaktdaten:

Druck stark erhöht

Beitrag von ANJA » Di 10. Nov 2015, 11:28

Hallo , ich habe heute in meinem Programm für Abwasser die HF-Leistung von 1350 auf 1150 und den Zerstäubergasstrom von 0,50 auf 0,75 geändert, die Einzelwerte sind untereinander sehr stabil gewurden. Nur liegt mein Druck jetzt bei fast 4 bar. Wieso :?:
Zuletzt geändert von ANJA am Di 10. Nov 2015, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ANJA
Thermo-User
Beiträge: 10
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:04
Vorname: Anja
Nachname: Pohl
Arbeitgeber: MKM
Lichtlöcherberg 40
06333 Hettstedt
Instrument: iCAP 6000, iteva
Einsatzgebiet: Abwasseranalyse, Metallanalyse
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von ANJA » Di 10. Nov 2015, 15:41

Gut, ich hab es selber gesehen wo ran es liegt. Danke

Benutzeravatar
Alexander Tepass
Administrator
Beiträge: 417
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 02:12
Vorname: Alexander
Nachname: Tepaß
Arbeitgeber: Johnson Matthey Chemicals GmbH
Dr. Wilhelm Norman Labor,
Wardstrasse 17,
46446 Emmerich am Rhein
Instrument: ICAP 6500 DUO mit zusätzlichen Gas-Kit (Sauerstoff), iTeva, Cetac ASX 520 Autosampler, ThermoFlex-Kühler, Argon-Befeuchter, Organic-, HF-, Trace-, Standard-Kit, Tulip & EMT-Torches, Miramist & Std. konzentrische Zerstäuber
Einsatzgebiet: Qualitätskontrolle Produktion (Katalysatoren), Kontrolle Rohwaren, Abwasseranalysen, Spurenanalyse, Metalle in Fett, hohe Salzfrachten
Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von Alexander Tepass » Di 10. Nov 2015, 21:20

Hallo ANJA,

was war denn nun der Grund wegen der 4 bar ? :)

Gab es einen Grund warum der Zerstäuber von 0,50 l/min auf 0,75 l/min geändert wurde?

Die 1150 Watt Leistung sind ja schon fast so etwas wie eine Universaleinstellung bei den iCAP, wenn verschiedene Elemente gemessen werden sollen.
MfG

Alexander Tepass
ICP-Forum Admin

Benutzeravatar
Thomas M.
Thermo-User
Beiträge: 17
Registriert: Di 8. Dez 2009, 14:59
Vorname: Thomas
Nachname: Menz
Arbeitgeber: CHT R. Beitlich GmbH
Instrument: iCAP 6500 duo + iTEVA
iCAP 7400 duo + Qutegra 2.2
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von Thomas M. » Mi 11. Nov 2015, 11:42

Hallo Anja,

die HF-Leistung fahren wir auch. Warum 0,75 l/min? Wird da nicht der Untergrund zu hoch? Wir arbeiten selten mit mehr als 0,5 l/min.
Unsere Anzeige beim iCAP 6400 zeigt bei 0,75 L/min 3,6 bar an. Allerding ist diese nicht sonderlich genau.
Woran lag es jetzt eigentlich?

schöne Grüße

Thomas

Benutzeravatar
ANJA
Thermo-User
Beiträge: 10
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:04
Vorname: Anja
Nachname: Pohl
Arbeitgeber: MKM
Lichtlöcherberg 40
06333 Hettstedt
Instrument: iCAP 6000, iteva
Einsatzgebiet: Abwasseranalyse, Metallanalyse
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von ANJA » Do 12. Nov 2015, 14:26

Hallo Thomas,

Ich habe rumgetest welche Einstellungen im Programm die besten Werte erziehlen. Und bei Hf 0,75 war die Stabilität der Werte und die Std. Abw.am besten. Spricht was gegen 0,75 HF -Leistung? Mach ich was falsch?
Na der Druck stieg durch die hohe HF -Leistung an, hab ich festgestellt.

Benutzeravatar
Thomas M.
Thermo-User
Beiträge: 17
Registriert: Di 8. Dez 2009, 14:59
Vorname: Thomas
Nachname: Menz
Arbeitgeber: CHT R. Beitlich GmbH
Instrument: iCAP 6500 duo + iTEVA
iCAP 7400 duo + Qutegra 2.2
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von Thomas M. » Fr 13. Nov 2015, 09:05

Hallo Anja,

Nein du machst nichts falsch. Wenn die Messstabilitäten, die Std-Abweichung am besten sind und du eine gute signalstärke hast ist doch alles gut.
Ich nehme an du hast dich verschrieben HF 0,75? Ist sicher der Zerstäbergasfluß. Der Druck steigt durch die HF-Leistung? Das verstehe ich nicht.
Bei 0,75 L/min Zerstäbergasfluß haben wir an unsrem 6500er duo mit einem MiraMist-Zerstäbeu 360 kPa Druck. Wobei ich weiß, daß bei uns diese Anzeige nicht ganz korrekt ist. Daher kann ich mir gut vorstellen, daß die 400 kPa bei euch recht normal sind. Welchen Zerstäuber nutzt Ihr?

Benutzeravatar
ANJA
Thermo-User
Beiträge: 10
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:04
Vorname: Anja
Nachname: Pohl
Arbeitgeber: MKM
Lichtlöcherberg 40
06333 Hettstedt
Instrument: iCAP 6000, iteva
Einsatzgebiet: Abwasseranalyse, Metallanalyse
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von ANJA » Mo 16. Nov 2015, 07:14

Hallo,

ja Tatsache ich hab mich verschrieben , es sollte Zerstäubergasstrom heißen. Wir haben einen Mira Mist-Zerstäuber. Seid ich den Zerstäubergasstrom erhört habe ist der Druck bei 5bar in dem Programm :( .

Benutzeravatar
Thomas M.
Thermo-User
Beiträge: 17
Registriert: Di 8. Dez 2009, 14:59
Vorname: Thomas
Nachname: Menz
Arbeitgeber: CHT R. Beitlich GmbH
Instrument: iCAP 6500 duo + iTEVA
iCAP 7400 duo + Qutegra 2.2
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von Thomas M. » Mo 16. Nov 2015, 13:05

Hallo Anja,

5 bar sind zuviel. Wir fahren mi Zerstäbergasstrom 0,4 L/min ganz gut dabei haben wir 1,9-2,0 bar Druck. Die Messstabilitäten sind dabei sehr gut und die Untergründe sind recht niedrig.
Ich würde es auf jeden Fall mit einem geringeren Zerstäbergasstrom versuchen! Bei 5 bar müsstes du zwischen 1,0 und 1,25 L/min Zerstäubergasstrom haben das ist zu viel.
Welche Analysenpumprate habt ihr eingestellt und habt ihr auch ein Duo-Gerät?

schöne Grüße Thomas

Benutzeravatar
ANJA
Thermo-User
Beiträge: 10
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:04
Vorname: Anja
Nachname: Pohl
Arbeitgeber: MKM
Lichtlöcherberg 40
06333 Hettstedt
Instrument: iCAP 6000, iteva
Einsatzgebiet: Abwasseranalyse, Metallanalyse
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von ANJA » Di 17. Nov 2015, 07:19

Hallo Thomas,

das Problem mit dem Druck waren nicht die geänderten Einstellungen sondern ein Vorbote das mein ICP kaputt ging, jetzt ist es aber wieder heile! Der Druck stimmt wieder und alles ist gut.
Wir haben ein radiales gerät. danke für die Info ich werde es mal ausprobieren.


MFG.

Benutzeravatar
Alexander Tepass
Administrator
Beiträge: 417
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 02:12
Vorname: Alexander
Nachname: Tepaß
Arbeitgeber: Johnson Matthey Chemicals GmbH
Dr. Wilhelm Norman Labor,
Wardstrasse 17,
46446 Emmerich am Rhein
Instrument: ICAP 6500 DUO mit zusätzlichen Gas-Kit (Sauerstoff), iTeva, Cetac ASX 520 Autosampler, ThermoFlex-Kühler, Argon-Befeuchter, Organic-, HF-, Trace-, Standard-Kit, Tulip & EMT-Torches, Miramist & Std. konzentrische Zerstäuber
Einsatzgebiet: Qualitätskontrolle Produktion (Katalysatoren), Kontrolle Rohwaren, Abwasseranalysen, Spurenanalyse, Metalle in Fett, hohe Salzfrachten
Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Druck stark erhöht

Beitrag von Alexander Tepass » Mi 18. Nov 2015, 09:11

Hallo Anja,

was ging denn kaputt? War es die Drucksteuerung des Zerstäubers?
MfG

Alexander Tepass
ICP-Forum Admin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast